Die Solikarte

„Haben Sie eine Cumulus-Karte?“, ist die überall bekannte Frage an der Migros-Kasse. Mit der Cumuluskarte wird für jeden in der Migros ausgegebenen Franken ein Punkt auf ein Konto gesammelt. Alle zwei Monate zahlt Migros diese Cumulus-Punkte in Form von Gutscheinen aus, die wie Bargeld beim nächsten Einkauf in der Migros verwendet werden können.

Die Idee der Solikarte setzt hier an: Anstatt auf das eigene Konto sammeln viele verschiedene Leute gemeinsam auf dasselbe Cumulus-Punktekonto. Mit den daraus erhaltenen Migros-Gutscheinen werden anschliessend Menschen unterstützt, welche von der Nothilfe abhängig sind oder als Sans-Papiers in der Schweiz leben. Zudem kommen die Gutscheine auch Projekten wie Mittagstische oder Deutschkurse für Asylsuchende und Nothilfebezüger_innen zu Gute.

Die Solikarte funktioniert seit Ende März 2014 anders. Leider ist die rote Solikarte, mit der man anonym Punkte sammeln kann, nicht mehr gültig.

Neu muss pro Haushalt eine eigene Cumulus-Karte eingerichtet werden. Unter „Solikarte bestellen“ könnt ihr ein Anmeldeformular zur Eröffnung eines Cumulus-Kontos bestellen, bei welchem bereits einen Spendenauftrag auf das Solikarten-Konto eingerichtet ist.

Du kannst auch in jeder Migros-Filiale ein normales Cumulus-Formular holen und den Spenden-Auftrag an die Solikarte auf der Cumulus-Homepage einrichten. Der Spendenauftrag muss nur einmalig eingerichtet werden. Dieser kann jederzeit widerrufen werden.

Denk daran: Obwohl neu eine Registration nötig ist, bleibt die Solikarte eine Haushaltskarte, auf die mehrere Personen Punkte sammeln können. Es muss also nur eine Person seine_ihre Daten angeben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *